Kurhessischer Motorsport - Club Kassel e. V. im ADAC

Der KMCK begrüßt Sie ganz herzlich auf der neu gestalteten Hompage.

Hier möchten wir unseren Verein der Öffentlichkeit vorstellen, sowie unseren Freunden und Clubmitgliedern immer die neuesten und aktuellen Informationen im Bereich des Motorsports und des Clublebens rüberbringen.

Wir hoffen Euch gefällt unser Internet Auftritt, für Feedbacks egal ob positiv oder negativ würden wir uns über einen Eintrag im Gästebuch sehr freuen.

Zum Gedenken an Klaus-Peter Noll

Klaus-Peter Noll trat als Motorsportinteressierter im Alter von 33 Jahren am 02. August 1973 dem KMCK unmittelbar zeitlich im Zusammenhang zu einem der großen Flugplatzrennen in Calden bei.

Er war dann sporadisch bisweilen Teilnehmer an Orientierungsfahrten, auch mit seiner Frau als Beifahrer.

Vielmehr richtete er seine Leistungen jedoch darauf, dem Verein als jederzeit hilfsbereiter, uneigennütziger und sehr fleißiger Mitorganisator und Funktionär in der Gestaltung des Vereinslebens und der zahlreichen großen Motorsportveranstaltungen, wie etwa den Int. Caldener Flugplatzrennen, der Kurhessen und Nordhessen Rallye und nicht zuletzt den Int. Bergpreisen, zur Verfügung zu stehen.

Seine Leistungsfähigkeit erkannte der damalige Vorstand ebenfalls und Klaus Peter wurde 1986 zum Schatzmeister des KMCK gewählt.

Dieses Amt übte er dann auch mit enormen Gestaltungswillen und sehr großem Engagement zum Wohl des Vereins aus. In 42 Jahren seiner Mitgliedschaft  war er über 27 Jahre ununterbrochen als Schatzmeister tätig.

Er  ist damit seit Gründung des KMCK im Jahre 1926 bis heute derjenige mit der längsten Dienstzeit.

Daneben war er im „Verein zur Förderung des Motorsports in Hessen e.V.  bis 2013 stellvertretender Vorsitzender.

Zusätzlich war er für den ADAC Hessen-Thüringen lange Jahre als Referent des Vorstands zur Betreuung der Vertretungen und Geschäftsstellen in Hessen und Thüringen tätig.

 

Erst seine schwindende Gesundheit machte ihm  die weitere Mitarbeit unmöglich  und  deswegen schied er zum Jahresbeginn 2014 aus dem Vorstand des KMCK aus.

 

Für seine erbrachten Leistungen wurde er in vielfältiger Form ausgezeichnet,  herausragend war hierbei die Verleihung der Ewald-Kroth-Medaille in Gold mit Kranz (1995) als höchste zu vergebende Auszeichnung für Verdienste in der Motorsport Organisation.

Nach der viermaligen Würdigung mit der KMCK Clubnadel wurde ihm im Jahr 2000 durch den Vorstand die Leistungsnadel in Gold mit Auszeichnung verliehen.

Klaus-Peter Noll wurde von Allen sehr geschätzt, nicht zuletzt durch seine Hilfsbereitschaft und Menschlichkeit, die für ihn immer im Vordergrund stand.

Im Vereinsleben war er damit ein verlässlicher und nicht wegzudenkender fester Bestandteil, auf ihn war immer Verlass.

Klaus-Peter Noll hinterlässt somit an vielen Stellen eine nur schwer zu schließende Lücke. Ein engagierter Mitarbeiter, auf dessen Rat gehört wurde, ist von uns gegangen.

Der KMCK wird ihm immer ein ehrendes Andenken bewahren.